Chicago ">

In manchen Momenten wird mir einfach so schmerzlich bewusst, wie die Zeit davon läuft. Damals dachte ich "Noch 2 Jahre..", dann waren's noch "bisschen weniger als 2 Jahre" und jetzt ist es recht genau noch ein Jahr. Unglaublich, wie schnell das Jahr vorbei gegangen ist. Und schwer zu begreifen, was passiert ist, weil es nach so viel aussieht und doch so wenig ist. Aber ich hab das Gefühl, dass es Zeit braucht. Die Liebe nimmt sich Zeit. Nur wie viel? Ein Jahr wie dieses und ich glaub, ich bin reif für die Klappse, wenn bis dahin nichts passiert ist. Es kann doch nicht so schwer sein, mal miteinander zu reden. Aber das ist es wohl, sonst wäre es nicht so, wie es ist. Immer mehr glaub ich, dass ich auf ihn zugehen muss, aber ich bezweifel, dass ich das kann. Dazu bin ich viel zu unsicher, fast schon ängstlich. Ich will nichts Falsches tun, aber vielleicht tue ich das gerade dadurch, dass ich nichts mache. Es ist verwirrend, aber die Zeit wird immer weniger. Und nächstes Jahr um die Zeit ist er erst mal weg. Wer weiß, wann ich ihn dann wieder seh.

26.6.08 23:01
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

michael bublé - everything

don't pretend that you don't know it's true 'cause you can see it when i look at you

Gratis bloggen bei
myblog.de