Chicago ">

Und ich glaube, ich komm voran. Ich hab Angst, verletzt zu werden, aber diese Angst kann sich nicht damit messen, wie sehr ich ihn möchte. Irgendwie muss ich ins kalte Wasser springen, ansonsten wird es nie besser. Ich muss dafür kämpfen, er hat schon genug getan. Ich muss auf ihn zugehen, wenigstens so weit, dass er weiß, dass ich nicht mehr flüchten werde, sobald er die letzten Schritte macht.

Mit jedem Tag will ich mehr, dass es gut wird. Dass irgendetwas zwischen uns passiert. Es vergeht kaum ein Tag, an dem ich nicht denke, wie toll er ist und jedes Mal, wenn ich ihn sehe, fällt mir mehr auf, was ihn so besonders macht.

Ich hoffe so sehr, dass wir wirklich eine Chance haben.

4.12.08 19:04


You're all I want. Everything I need.
My hopeless dream - but it wouldn't be so hopeless if I could move on.

But I know - I'm hurting you.
With every move I take, with every look I don't return.
You don't know how much I love you and that you're exactly what I need.

Am I your unrequited love?
The one who's breaking your heart and changing all your goals?
I wonder whether you could live without me even though I'm dispatching you.

There are so many things I have to say to you
But I can't.
How am I supposed to tell you that I love you
If I ignore you?
You wouldn't want to hear anything.
You must think I'm getting away with murder.

There are no words explaining how much I adore you
And there's nothing that describes how afraid I am of harming you.
However, I'm hurting you because I'm so scared.
I don't want to get wound, too.

And I don't know what keeps you holding on.
Slowly but surely you're giving up.
I'm not allowed to blame it on you.
I'm guilty. I waited too long.

You broke yourself against my stones - so many times.
Everytime you tried to speak with me I run away.
You attempted to show me how you feel and you retried it frequently.

I don't matter. I killed you with all the things I didn't do.
I can't clear my debt.
I love you. I need you. I want you.
All these things I'll never say.

How often did my blade cut through your heart
While I felt your burning look on my neck?
You don't deserve the pain I'm causing you.
And I don't deserve to have you.

Your name is carved deep into my heart.
I hope the wound will never heal.
27.10.08 10:32


Langsam verliere ich den Verstand. 9 Monate. Zeitdruck. Danach? Würde ich ihn danach je wieder sehn? Wohl eher nicht.. Mit viel Glück vielleicht, aber ich sollte in den nächsten Monaten wirklich was schaffen.. Wochenende war komisch. Er hat mich gesehn, ich hab ihn gesehn.. Was denkt er jetzt? Sicher wirk ich in der Schule braver als ich bin. Wobei es ja auch nicht irgendwie schlimm war. Aber wenn er da anders denkt..? Aber ich hab mich blamiert, ich hab überreagiert. Ich hätte einfach stehen bleiben sollen, er hätte sicher eh nicht mit mir geredet und wenn? Dann wäre es auch nicht so schlimm gewesen. Ich bin einfach nur dumm..
20.9.08 17:57


So. Komisch. Den größten Teil der Ferien überstanden, noch 2 1/2 Wochen. Ich weiß absolut nicht, was ich denken soll. Die ganzen Ferien schwankt es total.. Ich hab Angst, dass es anders ist, dass es ihm egal ist. Und noch mehr, dass es mir egal ist. Aber allgemein Angst, dass es alles anders geworden ist. Irgendwie will ich gar nicht, dass ich ihn seh, aber so kann es auch nicht weiter gehen.. Es hängt zu viel in der Luft, zu viel Ungesagtes und alles..
20.8.08 15:30


Es verwirrt mich, wie ich über alles gerade denke. Die Woche, als er weg war, war okay.. Es war komisch, ungewohnt, aber nicht so schlimm, wie ich es erwartet hätte. Vielleicht auch, weil ich es lang genug wusste und mich eben so schon darauf "eingestellt" hatte. Keine Ahnung. Gefreut, als er wieder da war, hab ich mich schon. Auch wenn ich am Anfang total unsicher war und erst mal total weggeschaut hab, danach aber voll viel Blickkontakt gehabt. Manchmal hab ich aber fast das Gefühl, es ist mir egal, er ist mir egal. Nur, damit es mich danach wieder voll einholt und ich mir nichts mehr wünsche wie ihn, hier, jetzt, sofort und bei mir. Auch jetzt ist es ein wenig seltsam. Mir geht's überraschen gut, aber ist seltsam, zu wissen, dass ich ihn die 6 Wochen wohl nicht seh, aber es tut nicht so weh wie letztes Jahr.. Es ist fast schon okay. Nur manchmal oder immer öfter, wie im Moment auch, macht es mich wahnsinnig. Ich will keine 6 Wochen warten. Stillstand. Und ich hasse nichts mehr als das.. Dabei war es vor den Ferien so toll, aber vielleicht wäre es auch nicht so toll geworden, wenn wir nicht beide gewusst hätten, dass bald Ferien sind. Aber ich zweifel immer mehr an der Sache. Vielleicht steiger ich mich nur zu sehr rein. Vielleicht will ich es nur zu sehr und interpretier alles falsch. Aber auf der anderen Seite ist manches so offensichtlich. Und, was mich seit einiger Zeit auch beschäftigt, ist, wie es ihm bei all dem geht. Ich weiß ja nicht mal, ob ich ihm zuerst aufgefallen ist, er mir zuerst oder wir uns beiden gleichzeitig. Vielleicht bin ich ihm auch wegen etwas ganz anderem aufgefallen und es kam alles erst mit der Zeit..?! Aber eigentlich ist das ja egal. Mehr frage ich mich, ob er ähnliche Zweifel hat wie ich, wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass er durchaus Interesse an mir hat. Ich zweifel so oft daran, ob ich ihn überhaupt wirklich interessier, tut er das auch? Für mich ist er einfach toll, aber ich selbst frag mich, was er bitte an mir finden könnte, denkt er da auch so ähnlich? Mir geht's oft wegen ihm doch ganz schön bescheiden, bin ich auch mal Schuld daran, dass es ihm schlecht geht? Nur der Gedanke daran ist irgendwie ... schrecklich, schmerzhaft. Etwas, dass ich auf jeden Fall nicht will. Nach manchen Dingen, die ich über ihn erfahren hab, find ich ihn noch toller, aber auf der anderen Seite frag ich mich auch: Würden wir zusammen passen? Vielleicht schon, aber es kann ja auch genauso gut sein, dass nicht. Davor hab ich auch Angst. So wie es jetzt ist, ist es wenigstens irgendwie sicher und irgendwie schön. Ich hab Angst davor ausprobieren zu müssen, ob es funktioniert, nur um danach zu merken, dass es eben nicht passt. Vielleicht bin ich aber einfach nur zu ängstlich. Wahrscheinlich sollte ich jetzt 6 Wochen daran arbeiten ein bisschen selbstbewusster und nicht mehr so ängstlich zu werden, wenn es um ihn geht.

27.7.08 22:42


Komisches Gefühl. Unglaublich komisch. Jetzt ist er bald weg und wenn ich nicht wirklich Glück hätte, seh ich ihn wohl vor dem 23. nicht mehr. Und dann.. Mh, müsste was passieren, weil in den Sommerferien seh ich ihn wohl auch nicht. Und ich hab so das miese Gefühl, dass nach den Sommerferien alles anders sein könnte. Mal sehen, vielleicht sollte ich mir jetzt nichts einreden. Was kommt, das kommt eben. Aber ansonsten ist es im Moment wahnsinnig toll. Eigentlich könnte es fast nicht toller sein. Wenn ich so an Freitag denke, dann muss ich immer noch bis über beide Ohren grinsen. Es klingt so einfach und unbedeutend, wenn ich sage, dass er verdammt viel hergeschaut hat und irgendwie auch ewig, aber es ist schön.. Irgendwie ist es eben die Bestätigung, dass ich ihm nicht egal bin. Dass es ihn interessiert.. Und das lässt mich hoffen, dass es irgendwie klappen kann. Auch wenn es Zeit braucht. Außerdem hab ich gemerkt, dass es gar nicht so schwer ist, ihn anzuschaun und den Blickkontakt zu suchen. Eigentlich ist's toll, weil er wunderschöne Augen hat, die sehn so unglaublich tief aus und für den Moment, wo unsere Blicke sich begegnen, ist es einfach hammer. Dann bekomm ich das Gefühl, dass wir uns kurz so nah sind..

11.7.08 19:01


In manchen Momenten wird mir einfach so schmerzlich bewusst, wie die Zeit davon läuft. Damals dachte ich "Noch 2 Jahre..", dann waren's noch "bisschen weniger als 2 Jahre" und jetzt ist es recht genau noch ein Jahr. Unglaublich, wie schnell das Jahr vorbei gegangen ist. Und schwer zu begreifen, was passiert ist, weil es nach so viel aussieht und doch so wenig ist. Aber ich hab das Gefühl, dass es Zeit braucht. Die Liebe nimmt sich Zeit. Nur wie viel? Ein Jahr wie dieses und ich glaub, ich bin reif für die Klappse, wenn bis dahin nichts passiert ist. Es kann doch nicht so schwer sein, mal miteinander zu reden. Aber das ist es wohl, sonst wäre es nicht so, wie es ist. Immer mehr glaub ich, dass ich auf ihn zugehen muss, aber ich bezweifel, dass ich das kann. Dazu bin ich viel zu unsicher, fast schon ängstlich. Ich will nichts Falsches tun, aber vielleicht tue ich das gerade dadurch, dass ich nichts mache. Es ist verwirrend, aber die Zeit wird immer weniger. Und nächstes Jahr um die Zeit ist er erst mal weg. Wer weiß, wann ich ihn dann wieder seh.

26.6.08 23:01


 [eine Seite weiter]

michael bublé - everything

don't pretend that you don't know it's true 'cause you can see it when i look at you

Gratis bloggen bei
myblog.de